Jahrestreffen des DAAD-Alumni-Vereins Litauen „Das litauische Gesundheitssystem im europäischen Kontext: Gesundheit und Gesundheitspflege von den Einwohnern Litauens“

 

Am 27. Mai 2016 organisierten die DAAD-Alumni Sonata Trumbeckaitė, Arūnas Stankevičius und Stasys Gendvilis zum ersten Mal das traditionelle Jahrestreffen der litauischen DAAD-Alumni an der Universität für Gesundheitswissenschaften Litauens. 

 

Das Thema der Veranstaltung war im litauischen und gesamteuropäischen Zusammenhang äußerst wichtig, denn das litauische Gesundheitssystem wird seit der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens stets reformiert, die Gesundheitspolitik stößt in Litauen immer wieder auf heftige Kritik, der Alkoholismus sowie andere Süchte sind weit verbreitet und verursachen zahlreiche Probleme. Die Aktualität von Problemen im Bereich Gesundheitspolitik bezeugt der von Litauen delegierte EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Vytenis Povilas Andriukaitis. Von der anderen Seite werden in Litauen zahlreiche Mediziner aus Litauen und aus dem Ausland ausgebildet, die nach ihrem Studium Litauen verlassen und ins Ausland auswandern. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Beliebtheit Deutschlands unter den Medizinern aus allen Bereichen.

 

Das Jahrestreffen wurde von dem ehemaligen Gesundheitsminister und dem aktuellen Leiter des Zentrums für Internationale Beziehungen und Studium an der LSMU Herrn Prof. Žilvinas Padaiga, dem Vorsitzenden des DAAD-Alumni-Vereins Litauen Herrn Dr. Daumantas Katinas, dem Ehrenvorsitzenden des DAAD-Alumni-Vereins Litauen Herrn Prof. Vaidotas Kažukauskas und von der DAAD-Lektorin an der Bildungswissenschaftlichen Universität Litauens Frau Anna Nowodworska eröffnet. 

Prof. Žilvinas Padaiga präsentierte in erster Linie die Aktivitäten des Zentrums für Internationale Beziehungen und Studium an der LSMU-Universität und freute sich sehr über die Gelegenheit, die Mitglieder des DAAD-Alumni-Vereins und des DAAD an der Universität begrüßen zu können, denn die Universität hat enge Beziehungen mit deutschen Hochschulen und will künftig noch mehr binationale Partnerschaften anknüpfen. 

Besonders spannend und diskussionsreich war der Vortrag von Prof. Aurelijus Veryga zum Thema Süchte und Suchterkrankungen, denn die Suchtprobleme oder Probleme mit Alkoholkonsum spielen heutzutage eine wichtige Rolle im litauischen Alltag und werden aktiv diskutiert. Der Referent illustrierte seinen Vortrag durch zahlreiche Statistiken und beantwortete viele Fragen der Seminarteilnehmer. 

Anschließend berichtete der Kanzler der LSMU-Universität Prof. Vilius Grabauskas über chronische Erkrankungen in der litauischen Gesundheitspolitik. 

Nach den Vorträgen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars die Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. 

Danach setzte der DAAD-Alumni-Verein seine Tradition fort und begrüßte die anwesenden neuen DAAD-Stipendiatinnen und –Stipendiaten. Dabei ist anzumerken, dass die neuen StipendiatInnen von drei aktuellen DAAD-LektorInnen und einem ehemaligen DAAD-Lektor begrüßt wurden.

Das Kulturprogramm wurde thematisch im einzigartigen Museum für Medizin und Pharmazie in der Altstadt von Kaunas feierlich fortgesetzt. Dort hatten die Seminarteilnehmer die Gelegenheit, die Geschichte der litauischen Medizin und Pharmazie zu erkunden. Zudem konnten die Teilnehmer auch deutsche Medikamente aus der Zwischenkriegszeit sowie ihre Verpackungen sehen und mitbekommen, dass Litauen und Deutschland auch früher enge Beziehungen pflegten. Das Kulturprogramm und das ganze Seminar wurde auf dem Hof des Museums gemütlich abgerundet.

Am 10. Juni erschien ein Artikel in der Universitätszeitschrift "Ave Vita" über das Jahrestreffen des DAAD-Alumni-Vereins. Der Artikel ist unter folgendem Link aufzurufen und auf Seite 4 zu finden>>

Veranstaltungskalender

< Dezember 2017 >
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48        
01
02
03
49
04
05
06
07
08
50
11
12
13
14
15
16
17
51
18
19
20
21
22
23
24
52
25
26
27
28
29
30
31